Stell Dir vor, Du hättest Raum. Einfach so. Was würdest Du tun? 

Probier's aus. 
Komm auf die "Insel der Möglichkeiten". 

Ab 10.05.2022 in der Wilhelmstadt.

WAS DU HIER FINDEST

Treffpunkt

Quatschen, Planen, die Welt erobern: 
In der Regel sind wir Dienstag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr da. Komm einfach vorbei! Nach Absprache kannst Du das Tiny House für Deine Workshops, für Beratungen oder anderes nutzen. Kultur und Soziales haben dabei Vorrang. 

Bühne

Zeig dem Kiez, was Du machst. Wir organisieren literarische Abende und sind offen für Deine Vorschläge. 
BITTE BEACHTE: Die "Insel der Möglichkeiten" gastiert in einer Hofanlage. Musik und alles, was mit Verstärkern zu tun hat, kann hier leider nicht stattfinden.  

Ausstellung

Das "Tiny AlphaHaus - Atelier für Literalität und Schreiben" ist eine Wanderausstellung zum Thema funktionaler Analphabetismus und Schriftsprachlichkeit. Aber auch für Deine Werke ist hier Platz - innen und außen. Wenn Du eine Ausstellung planst, sprich uns gerne an. 

FESTES PROGRAMM

Dienstag ab 15 Uhr:

Nachbarschaftscafé mit dem WistaWat e. V.

Mittwoch & Donnerstag ab 15 Uhr:

Digitale Deutschlernplätze, Bibliothek in Einfacher Sprache 
& offene Schreibwerkstatt

Freitag ab 15 Uhr:

KinderKunstKiez: Wir malen, basteln, lesen vor. 

VERANSTALTUNGEN

SOMMERFERIEN

Ihr findet uns auch in den Sommerferien Dienstag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr an der Weverstraße. 

Betreutes Kunstangebot: Freitag ab 15 Uhr. 

1. bis 3. Ferienwoche: Wir mischen Farben selbst, zum Beispiel mit Quark, bunter Seifenlauge oder gekochten Gummibärchen. 

4. bis 6. Ferienwoche: Wir wollen eine Außenwand des Tiny Houses gestalten. Hierfür probieren wir gemeinsam verschiedene Techniken aus und entscheiden, was schließlich ans Häuschen kommt. 

An den anderen Tagen haben wir Bücher, Spiele und Malzeug da. Wir haben ein Auge auf die Kinder, betreuen aber nicht. 

 

LITERATUR:INKLUSIVE, EIN SOMMER-LESE-FEST IN SPANDAU

Vom 21.08. bis zum 07.09. erkunden wir das künstlerische Spiel mit Einfacher Sprache. Dafür gibt es fünf Lesungen im Hof - und jeweils vorher Workshops zum Ausprobieren. Das alles ist kostenlos. 

Viele Klassiker der Literatur sind bereits in eine vereinfachte Version übersetzt. Herausragende Autor:innen haben Prosa in Einfacher Sprache verfasst.

Literatur in Einfacher Sprache gibt Millionen Menschen mehr Zugang zu Büchern und Geschichten. Doch ist sie auch umstritten.

Was bleibt von Literatur, wenn sie sich bei der Wahl ihrer Mittel beschränkt? Was sonst als das freie Spiel mit Sprache markiert die Grenze zwischen Kunst und Alltagstext?

Literatur:inklusive lädt ein, eigene Antworten auf diese Fragen zu finden. 

Wir freuen uns auf schöne Sommerabende mit Euch auf der Wiese. Bringt gern Picknickdecken und Picknickkörbe mit.

DIE LESUNGEN

21. 08.
-
19 Uhr

Renate Bergmann, die Spandauer Twitter-Oma

Mehr als 70.000 Menschen lesen, was die Spandauer Online-Omi aus ihrem Alltag twittert. In einem Hof in Spandau wagt Schauspielerin Anke Siefken nun ein besonderes Experiment: die erste Interpretation ihrer Rolle in Einfacher Sprache.

Ab 17.30 Uhr: Workshop "Geschichten erfinden im Bilderbuchkino" (ohne Schriftsprache)

Julia Schoch

Schreibt Romane, Essays oder Hörspiele. Oft geht es darum, wie sich große Ereignisse im privaten (Er-)Leben entfalten. Sie gewann u.a. den Jury-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb oder die Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung. Bei Literatur:inklusive liest sie aus "Ich verlasse Dich", eine Liebesgeschichte in Einfacher Sprache. 

Ab 17.30 Uhr: Workshop "Sprechend schreiben - Speech2Text in der Kunst".

02.09. 
-
19 Uhr

05.09.
-
19 Uhr

Kristof Magnusson

Schreibt und übersetzt vor allem Romane und Theaterstücke. Zu seinen bekanntesten Werken zählen „Männerhort“, „Das war ich nicht“ oder „Ein Mann der Kunst“. Hier liest er seine Texte aus der LiES-Anthologie. 

Moderation der Lesung: Hauke Hückstädt, Leiter des Literaturhauses Frankfurt/Main & Herausgeber der Anthologie "LiES! Das Buch - Literatur in Einfacher Sprache".

Ab 17.30 Uhr: Workshop "Formaler Zwang, befreites Schreiben – Einführung in OULIPO"

 

Adrienne Friedlaender

Freie Journalistin und Schriftstellerin.

2015 nahm ihre Familie einen jungen Mann aus Syrien auf. Über den gemeinsamen Alltag schrieb sie das Buch „Willkommen bei den Friedlaenders“. Es wurde ein Spiegel-Bestseller. Adrienne Friedlaender liest aus der Version in Einfacher Sprache. 

Ab 17.30 Uhr: Workshop "Schreiben nach den Regeln der LiES-Anthologie"

06.09.
-
19 Uhr

07.09.
-
19 Uhr

Marion Döbert

Seit vielen Jahren setzt sich Marion Döbert für die Alphabetisierung und Grundbildung ein. Dafür hat sie das Bundes-Verdienst-Kreuz erhalten. Beim Spaß am Lesen Verlag übersetzt Marion Döbert Klassiker von Heinrich Böll bis Franz Kafka. Auch eigene Romane und Erzählungen veröffentlicht sie in Einfacher Sprache.

Marion Döbert liest aus ihrem neuen Buch „Ich singe um mein Leben – Roman über Édith Piaf“.

Ab 17:30 Uhr: Workshop "Märchen übersetzen in Einfache Sprache"

Mitmachen

Ob Yoga, Stricken, Korbflechten oder Karten spielen: Wir haben Platz für Eure Ideen. 

Hier findet 
Ihr uns

Die "Insel der Möglichkeiten" ankert in der Hofanlage 

Weverstraße 72-74
13595 Berlin

Das ist direkt neben dem Familienzentrum "Wilhelmine". 

Ihr findet uns dort in der Regel 
Dienstag - Freitag, 15-19 Uhr.

Oder Ihr schreibt uns eine Mail:

kulturtreff@insel-wilhelmstadt.de 

Mit freundlicher Unterstützung